Von Windhoek über die Sambesi Region bis Victoria Falls

Faszination zwischen Wüste, wilden Tieren und dem grünen Namibia

20.08. bis 03.09.2022

Namibia ist eines der faszinierendsten Länder im südlichen Afrika, das Land hat unendlich viele Naturschönheiten zu bieten. Höhepunkt des ersten Teils der Reise sind der berühmte Etoscha Nationalpark sowie der Caprivi-Streifen, wo Sie die ganze Vielfalt
der afrikanischen Tierwelt kennenlernen werden. Lassen Sie sich mitreißen von der Faszination des afrikanischen Busches mit all seinen Geräuschen, Farben und Düften. Anschließend besuchen Sie Botswana, hier empfängt man Sie mit einem freundlichen "Kunjani" – Willkommen!

In gewisser Weise ist Botswana Teil jener „alten Welt“, in der noch Abertausende von Quadratkilometern ursprünglicher Natur fernab dauerhaften menschlichen Einflusses existieren und in der man tagelang umherreisen kann, ohne einem anderen Menschen zu begegnen.
Die hiesigen Nationalparks gelten als die artenreichsten und landschaftlich attraktivsten Schutzgebiete Afrikas. Ein Höhepunkt sind auch die Victoria Fälle. „Mosi oa Tunya“ („Der Rauch, der donnert“) wurden die Fälle vor Jahrhunderten von den Einheimischen getauft. Und David Livingstone schrieb euphorisch in sein Tagebuch: „Solch schöne Szenen müssen Engel im Fluge gesehen haben“. Seien Sie gespannt auf eine atemberaubende Reise, die nicht nur die Sinne berühren, sondern auch die Seele.

Ihr Reiseverlauf:

1. Tag

20. August 2022
Frankfurt – Windhoek
Bahnfahrt in der zweiten Klasse zum Flughafen Frankfurt. Am Abend fliegen Sie mit Eurowings Discover nach Windhoek (21:45 – 08:00 Uhr).

2. Tag

21. August 2022
Windhoek – Okonjima (Abendessen)
Am Morgen Landung in Windhoek. Nach Erledigung der Einreiseformalitäten werden Sie von Ihrer lokalen, deutschsprechenden Reiseleitung abgeholt.
Sie fahren nach Windhoek und unternehmen eine kurze, orientierende Stadtrundfahrt. Sie sehen z.B. die Alte Feste, die Christuskirche, das Reiterdenkmal und den „Tintenpalast“ (von außen). Über Okahandja erreichen Sie Okonjima. Hier ist die 1991 gegründete AfriCat Stiftung beheimatet, die sich für den Erhalt und Schutz von Leoparden einsetzt. Seit 1993 wurden mehr als 1080 Großkatzen gerettet und rund 85% der Tiere wurden wieder in die freie Wildbahn ausgesetzt. Ihre Unterkunft liegt inmitten unberührter Landschaft. Von Ihrer Terrasse aus können Sie die Weite und die wunderschöne Landschaft genießen.
2 Übernachtungen: Okonjima Plains Camp.

3. Tag

22. August 2022
Okonjima (Frühstück / Abendessen)
Der Tag steht für diverse Aktivitäten zur Verfügung. Optional sind das Tracken von Leoparden, Hyänen oder Wildhunden, themenbezogene Spaziergänge und Nachtpirschfahrten möglich.

4. Tag

23. August 2022
Okonjima – Mushara (Frühstück / Abendessen)
Über Otjiwarongo, Otavi und Tsumeb gelangen Sie zum Etoscha Nationalpark. Der Park wurde bereits 1907 gegründet und zählt zu den schönsten Naturschutzgebieten Afrikas. Er ist eines der wichtigsten Wildschutzreservate der Welt. Sie sind dabei ganz dicht an der Natur und können das Reich der wilden Tiere hautnah erleben. Die mehr als 22.000 km² des Parks umfassen eine Vielzahl an Landschaften und Lebensräumen, in deren Zentrum die gewaltige Fläche der flimmernden Etoscha-Pfanne, der „Platz des trockenen Wassers“ liegt. Hier kann man fast alle Säugetier-, Reptilien- und Insektenarten des südlichen Afrikas antreffen, einschließlich Hunderter von Vogelarten. Elefanten, Nashörner, Giraffen, Zebras, Impalas sowie zahllose andere Tierarten finden sich bei den Tiertränken ein – mit etwas Glück und Geduld stößt man sogar auf Löwen, Leoparden oder Geparden. 2 Übernachtungen: Mushara Lodge, die sich in direkter Nähe des östlichen Eingangstors befindet.

5. Tag

24. August 2022
Etoscha Nationalpark (Frühstück / Abendessen)
Der ganze Tag steht für Pirschfahrten zur Verfügung.

6. Tag

25. August 2022
Etoscha Nationalpark – Rundu (Frühstück / Abendessen)
Am Morgen geht es in die Minenstadt Tsumeb, die wegen ihrer von Jacaranda-Bäumen gesäumten Straßen auch als „Gartenstadt“ gepriesen wird. Über Grootfontein gelangen Sie nach Rundu, die zweitgrößte Stadt Namibias, die am Okavango Fluss nahe der Grenze zu Angola liegt. Dort verbringen Sie die Nacht in ihrer gemütlichen Lodge am Südufer des Flusses. Vor dem Abendessen unternehmen Sie eine entspannende Sundowner-Bootsfahrt auf dem Okavango. 1x Übernachtung: Hakusembe River Lodge.

7. Tag

26. August 2022
Rundu – Region Popa Fälle (Frühstück / Abendessen)
Die Reise geht durch eine endlos scheinende Baumsavanne weiter in östliche Richtung. In gemächlichem Tempo begleitet Sie der Okavango und es ist kaum zu glauben, dass dieser Fluss jenseits der namibischen Grenzen einmal von der mächtigen Kalahari-Wüste in Botswana verschlungen wird. Nirgendwo ist Namibia so grün, so fruchtbar und üppig wie im Caprivi. Wie ein ausgestreckter Finger ragt der Landkorridor ca. 400 km aus dem Umriss des beinahe rechteckigen Namibia heraus und ist dabei an der schmalsten Stelle nur 32 km breit. Elefanten, Flusspferde, Zebras, Büffel, Warzenschweine, eine Vielzahl von Antilopen und nicht zu vergessen mehr als 400 verschiedene Vogelarten machen den Caprivi zu einem einzigartigen Ökosystem. Auf dem Weg zu Ihrer Unterkunft halten Sie an den Popa Fällen, wobei es sich dabei eher um größere Stromschnellen handelt. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Bootsfahrt. 2 Übernachtungen: Shametu River Lodge oder Divava Okavango Resort & Spa.

8. Tag

27. August 2022
Region Popa Fälle (Frühstück / Abendessen)
Ihre Unterkunft liegt hoch über dem Ufer des Okavango. Von Ihrer Terrasse aus haben Sie einen einmaligen Blick über den Okavango. Am Morgen unternehmen Sie in geländegängigen Fahrzeugen eine Pirschfahrt im Mahangu Nationalpark. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung.

9. Tag

28. August 2022
Region Popa Fälle – Namushasha (Frühstück / Abendessen)
Ihr Ziel ist die Namushasha Lodge im Osten der Zambezi Region, am Ufer des Flusses Kwando, wo Nilpferde und bis zu 400 Vogelarten beobachtet werden können. Von der Sundowner-Terrasse blicken Sie direkt über den Fluss und können mit etwas Glück einige Tiere
erspähen. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Bootsfahrt durch die verschlungenen Wasserwege und können sich von neuem davon überzeugen, dass der Caprivi ein wahres Vogelparadies ist. Kaum irgendwo auf der Welt sieht man auf so kleinem Raum so viele verschiedene und kunterbunte Vögel wie hier. Und natürlich darf am Ende des Tages der obligatorische Sundowner nicht fehlen. Ein Sprichwort sagt, der Sundowner garantiere, dass die Sonne auch am nächsten Morgen wieder scheint und meist trifft das tatsächlich auch zu. Abendessen und 2x Übernachtung in der Namushasha River Lodge.

10. Tag

29. August 2022
Namushasha (Frühstück / Abendessen)
Heute unternehmen Sie in geländegängigen Fahrzeugen eine Safari durch den Bwabwata Nationalpark. Der Park ist für allem bekannt für seine großen Elefantenherden. Den restlichen Tag können Sie entspannen und die Ruhe auf sich wirken lassen.

11. Tag

30. August 2022
Namushasha – Chobe Forest Reserve (Frühstück / Abendessen)
Sie setzen Ihren Weg in Richtung Osten fort. Bei Katima Mulilo passieren Sie die Grenze zu Botswana. Ihr Ziel ist die Muchenje Safari Lodge im Chobe Forest Reserve, der sich direkt westlich an den Chobe Nationalpark anschließt und abseits von Kasane liegt, wo die meisten Touristen untergebracht sind. Hier verabschieden Sie sich von Ihrem namibischen Reiseleiter. Von Ihrer Unterkunft aus haben Sie einen schönen Ausblick auf den Chobe Fluss und in die Zambezi Region. Es werden Bootsfahren, Pirschfahrten oder Fußsafaris angeboten. Die Safariaktivitäten und Getränke einschließlich lokaler Alkoholika sind schon im Preis enthalten. 2 Übernachtungen.

12. Tag

31. August 2022
Chobe Forest Reserve (Frühstück / Mittagessen / Abendessen)
Heute haben Sie einen ganzen Tag Zeit für Safariaktivitäten.

13. Tag

01. September 2022
Chobe Forest Reserve – Victoria Falls (Frühstück / Abendessen)
Nach dem Frühstück werden Sie nach Kasane gebracht. Hier erwartet Sie ein englischsprechender Fahrer, der Sie in das circa 80 km entfernte Victoria Falls bringt. An der Grenze von Simbabwe ist eine Visagebühr in Höhe von USD 30,00 pro Person zu entrichten´, die bereits im Preis enthalten ist. Viele Leute halten die Fälle für die Schönsten der Welt. Sicher aber sind sie die Ungewöhnlichsten. Sie zeigen sich nicht in einem Halbrund wie z.B. die Niagarafälle in Nordamerika, sondern ziehen sich 1.700 Meter lang fast gerade bis in eine schmale Schlucht hinein. „Mosi oa Tunya“ („Der Rauch, der donnert“) wurden die Fälle vor Jahrhunderten von den Einheimischen getauft. Sie erkunden die Fälle mit einem deutsch sprechenden Reiseleiter. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Sundowner Bootsfahrt bei den Victoria Fällen, ein stimmungsvoller Abschluss einer einmaligen Reise. Den Abend genießen Sie in Ihrer schönen Unterkunft, der Ilala Lodge, die nahe an den Fällen liegt. Übernachtung: Ilala Lodge.

14. Tag

02. September 2022
Victoria Falls – Rückflug (Frühstück)
Den Vormittag können Sie gemütlich am Pool verbringen und die ereignisreichen letzten Tage nochmals Revue passieren lassen. Der Garten der Lodge grenzt an den Victoria Falls National Park und auch aus Ihrem Zimmer hat man einen Blick in den Park. Manchmal kommen Elefanten und Büffel oder Antilopen auf den Rasen vor der Lodge zu Besuch. Um die Mittagszeit Transfer zum Flughafen und Rückflug mit Eurowings Discover via Windhoek nach Frankfurt (15:05 – 05:35 Uhr).
Optional: Helikopterflug über die Victoria Falls; der Preis beträgt aktuell USD 150,00 pro Person. Der Flug dauert ca. 10 Minuten und findet gegen 07:30 Uhr statt.

15. Tag

03. September 2022
Frankfurt
Am Morgen landen Sie mit vielen neuen Eindrücken in Frankfurt und vielleicht haben Sie schon jetzt wieder Sehnsucht nach den wunderschönen Landschaften Namibias und Botswanas! Rückreise mit der Bahn.

Eingeschlossene Leistungen

  • Linienflüge mit Eurowings Discover der Economy-Class: Frankfurt – Windhoek / Victoria Falls – Windhoek – Frankfurt
  • 23 kg Freigepäck auf allen Flugstrecken
  • Flughafen-, Sicherheits- und Landegebühren (Stand September 2021: ca. € 520,00)
  • Rail& Fly in der 2. Klasse
  • Deutschsprechende qualifizierte Reiseleitung von Windhoek bis Chobe Muchenje (Tag 11)
  • Deutschsprechender Reiseleiter bei der Besichtigung der Victoria Falls
  • Englischsprechender Busfahrer von Windhoek bis Kasane (Tag 11)
  • Shuttleservice Chobe Muchenje – Kasane mit englischsprechendem Fahrer
  • Englischsprechender Busfahrer für die Transferfahrten Kasane – Ilala Lodge und Ilala Lodge – Flughafen Victoria Falls
  • Alle Rundfahrten und Ausflüge lt. Reiseverlauf in einem klimatisierten Bus (bis Tag 11) und Transferfahrten in einem klimatisierten Bus.
  • Alle Zimmer mindestens mit Bad oder Dusche/WC
  • Sämtliche im Programm aufgeführten Mahlzeiten (F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen / P = Picknick)
  • Alle Ausflüge, Besichtigungen, Nationalpark- und Eintrittsgebühren lt. Programm
  • Aktivitäten in Okonjima
  • Alle genannten Pirschfahrten im Etoscha Nationalpark inkl. Nationalparkgebühren
  • Sundowner-Bootsfahrt auf dem Okavango in der Hakusembe River Lodge
  • Pirschfahrt in geländegängigen Fahrzeugen im Mahango Nationalpark
  • Pirschfahrt im Bwabwata Nationalpark lt. Programm
  • Sundowner-Bootsfahrt auf dem Kwando bei Namushasha
  • alle Aktivitäten in der Chobe Muchenje Lodge
  • Getränke in der Chobe Muchenje Lodge (inklusive lokaler Spirituosen)
  • Wäscheservice in der Chobe Muchenje Lodge (Unterwäsche ausgenommen)
  • Eintrittsgebühr Victoria Fälle
  • Sundowner-Bootsfahrt in Victoria Falls inklusive Snacks und Getränken
  • Visagebühr Simbabwe (aktuell USD 30,00 pro Person)
  • Mineralwasser unterwegs in Namibia

Nicht im Reisepreis enthalten

Weitere Mahlzeiten und Getränke, persönliche Trinkgelder, Reiserücktrittskosten-Versicherung, fakultative oder nicht genannten Leistungen, weitere Safari-Aktivitäten, Ausgaben persönlicher Art.

Einreisebestimmungen

Staatsangehörige der Bundesrepublik Deutschland benötigen für die Einreise nach Namibia, Botswana und Simbabwe einen mindestens noch 6 Monate über das Reiseende hinaus gültigen Reisepass, der noch mindestens über drei freie Doppelseiten verfügen muss. Für Namibia und Botswana wird kein Visum benötigt. Für die Einreise nach Simbabwe wird ein Visum benötigt, dieses erhalten Sie an der Grenzstation gegen Vorlage Ihres Reisepasses. Falls Sie eine andere Nationalität als aufgeführt besitzen, informieren Sie uns oder Ihr Reisebüro vor der Buchung.
In Namibia müssen bei Einreise aktuell auch Geimpfte einen negativen PCR Test vorlegen, der nicht älter als 7 Tage ist.
Bei Einreise nach Botswana müssen auch Geimpfte einen PCR Test vorlegen, der nicht älter als 72 Stunden ist.
Bei Einreise in Simbabwe müssen aktuell auch Geimpfte einen PCR Test vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist.

Bitte beachten

Änderungen im Reiseverlauf oder bei den genannten Unterkünften aufgrund von örtlichen Gegebenheiten sowie Preisanpassungen aufgrund von staatlichen Abgabenänderungen, Zuschlägen (z. B. Kerosin, Nationalparkgebühren) müssen wir uns ausdrücklich vorbehalten.

Mindestteilnehmerzahl: 14 Personen.